Ein Projekt der

Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Statt Blumen: Die Kondolenzspende

Auch eine Kondolenzspende kann in einem Testament verfügt werden. Wenn Ihnen eine bestimmte Institution oder ein Projekt besonders am Herzen liegt, haben Sie die Möglichkeit, hier auch über Ihren Tod hinaus zu helfen.

Oft ist es aber auch die Familie, die – etwa, wenn dem Tod eine schwere Krankheit vorausging – besondere Zuwendung erfahren und nun das Bedürfnis hat, sich im Nachhinein zu bedanken. Die Angehörigen können in der Traueranzeige um eine Kondolenzspende bitten.

Damit wird auch diese Spende zu einer Art letztem Willen – entweder des verstorbenen Menschen selbst oder seiner Angehörigen. Hier steht ebenfalls der Gedanke im Mittelpunkt, Gutes zu tun, Dinge zu bewegen – über den Tod hinaus.