Ein Projekt der

Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
< Mit digitalem Nachlass umgehen
28.11.2018 09:48 Alter: 2 yrs
Kategorie: Blog

NDR: Immer mehr Urnenbestattungen in Niedersachsen


Hannover (epd). Immer mehr Menschen in Niedersachsen lassen sich einem Medienbericht zufolge nach ihrem Tod einäschern. Rund 80 Prozent der Verstorbenen fänden mittlerweile ihre letzte Ruhe in einer Urne, berichtete der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Sonnabend. Diese Entwicklung sei vor allem in den Städten zu beobachten. Auf dem Land seien hingegen Beerdigungen im Sarg häufig noch die Regel, sagte der Sprecher des Bestatterverbandes Niedersachsen, Markus Gebauer, dem Sender.

Ein wesentlicher Grund für die Zunahme der Feuerbestattungen ist demnach der Preis. Urnengräber seien in der Regel günstiger, weil sie weniger Platz brauchten als Särge. Für ein Urnengrab bezahlten Niedersachsen laut einer Studie des Steuerzahlerbundes und der Verbraucherinitiative «Aeternitas» im Schnitt 1.230 Euro, heißt es in dem Bericht. Ein Grab für einen Sarg koste dagegen knapp 2.100 Euro.